Tel. 09131 / 99 11 81 | firma@piringer-dach.de

Wertsteigerung durch  Dachdämmung

Dämmung muss nicht teuer sein!

 

katze

Wohlfühlwärme mit der richtigen Dämmung!

Dass eine optimale Wärmedämmung im Dachbereich die Heizkosten spürbar senken kann, sollte jedem Hauseigentümer bekannt sein. Tatsächlich aber erfüllt ein großer Teil des Gebäudebestandes diese  gesetzliche Vorschrift  nicht. Für Hausbesitzer und Mieter oft mit fatalen Folgen:  Nahezu ungehindert kann  teuer  erkaufte Heizwärme (bis zu 30%) über die Dachflächen entweichen. Der Schock bei Haus-, Wohnungsbesitzern und Mietern ist groß, wenn sie die jährliche  Heizkostenabrechnung  erhalten. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes haben allein die  Gas- und Heizölpreise  seit 2005 um mehr als 32 % bzw. 69 % zugelegt. Und ein Ende ist nicht absehbar.

Gesetz der Bundesregierung:
Die geltende Energieeinsparverordnung, kurz EnEV, schreibt bei bestehenden Gebäuden eine Wärmedämmung des Daches bzw. der obersten Geschossdecke zwingend vor.


Werterhalt und Kostenersparnis

Mit Dachdämmung

Ohne Dachdämmung

Die Behaglichkeit der Wohnräume steigt und die  Amortisation  der Maßnahme ist kurz. Die Investition zahlt sich für den Immobilienbesitzer, den Mieter und auch für die Umwelt mit jedem Cent einer kommenden Energiepreissteigerung schneller aus. Bauherren können auch unter bestimmten Voraussetzungen  KfW-Fördermittel  und Zuschüsse für eine energetische Sanierung beantragen. Eine entscheidende Größe für den aktuellen Wert und Wertverlauf eines Gebäudes ist die  Bestandspflege . Dachdämmung spielt dabei eine große Rolle, steigert den Wert der Immobilie und bietet einen echten Schutz für die Bausubstanz vor Witterungsschäden und vorzeitigem Verfall.

 

Schwitzt Du noch oder wohnst Du schon?
Auch im Sommer kann eine gute Wärmedämmung die Dachwohnung erst wirklich bewohn- und vermietbar machen, denn Kälteschutz ist Wärmeschutz.


Bei der Ausführung einer Dachwärmedämmung auf eigenes handwerkliches Geschick oder auf unqualifizierte Anbieter (Haustürgeschäfte) zu setzen, würde das Ergebnis der energetischen Sanierung deutlich verschlechtern (Feuchtigkeitsschäden durch Tauwasserbildung, Schimmel) und sich so als Fehlinvestition erweisen. Für Wärmedämmung im Dachbereich ist der Dachdeckermeisterbetrieb der Innung der richtige Ansprechpartner für Sie!

Denn auch hier gilt: REGIONAL IST OPTIMAL